Ich habe zuhause eine Menge Bücher. Viele davon gefallen mir sehr gut und ich habe sie bereits öfters gelesen und manche würde ich mir vermutlich nicht wieder kaufen. Nachdem es mittlerweile unzälige Bücher über den besten Freund des Menschen gibt, möchte ich dir in meinem Blog meine persönlichen Buchtipps vorstellen.

Meine Community auf Facebook und Instagram hat sich für dieses Monat ein Buch rund um das Hundetraining oder -verhalten gewünscht. Deswegen möchte ich dir heute Verstärker verstehen – Über den Einsatz von Belohnung im Hundetraining“ von Vivane Theby vorstellen.

Dieses Buch ist erstmals 2011 im Kynos Verlag erschienen. Mittlerweile wurde das gesamte Buch überarbeitet und wurde 2018 überarbeitet und erweitert neuveröffentlicht.

Dieses Buch sollte bei jedem Menschen, der mit eigenen oder fremden Hunden trainiert, nicht fehlen. Durch die Neuauflage wurden die Kapitel nochmals überarbeitet und die Gestaltung und das Layout des Buches wurde deutlich moderner und verbessert.

In 12 Kapiteln und auf 176 Seiten beschäftigt sich dieses Buch mit allen rund um Verstärker und es ist für jeden Leser – egal ob Ersthundehalter oder Hundeprofi – gut verständlich.

„Immer dann, wenn ich bisher in meinen Büchern etwas wie „Belohnen Sie Ihren Hund“ geschrieben habe, hatte ich das Gefühl: Da fehlt noch so viel! Dieser eine Satz beinhaltet ein so komplexes Thema, dass ich mich jetzt dazu entschieden habe, über die Belohnungsmöglichkeiten ein eigenes Buch zu schreiben.“
Verstärker verstehen

Zu Beginn beschäftigt Viviane Theby sich ausgiebig damit, was eine Belohnung überhaupt ist bzw. wie Verstärker im Hundetraining eingesetzt werden können. Sie geht gezielt darauf ein, welche Arten von Verstärkern es überhaupt gibt und, dass Verstärkung nicht mit der Gabe von Leckerlis aufhört. Auch die Trainingsgrundlagen, wie z.B. Timing oder Belohnungsrate, werden behandelt. Genauso wie die wichtigsten Erkenntnisse aus der Wissenschaft zum Thema Training und Lernen.

Aber nicht nur die „Basics“ werden in diesem Buch behandelt. In eigenen Kapiteln werden beispielsweise auch die Themen „Sekundäre Verstärker“, „Effektives Belohnen im Training“ und „Das Training von Verhaltensketten“ behandelt.

„Der Hund lernt in jedem Augenblick, nicht nur dann, wenn wir mit ihm trainieren.“
Verstärker verstehen

Wer jetzt Sorge hat, dass es sich um ein reines Theoriebuch handelt, kann wieder aufatmen. Natürlich wird ein großer Wert auf die Theorie gelegt, aber auch gut erklärte Praxisbeispiele kommen auf keinen Fall zu kurz.

Mein Fazit:

Belohnung ist viel mehr als nur Leckerlis zu geben. In meinen Sachkundekursen für Ersthundehalter, aber auch in Hundeforen höre ich immer noch, dass sie ihre Hunde keinesfalls mit Leckerlis „bestechen“ wollen. Wenn ich Verstärker aber richtig anwende, sollte ich gewünschtes Verhalten gezielt verstärken und nicht den Hund in gewünschte Positionen locken.

„Training ist ein Handwerk. Man kann so viel darüber lernen! Das gilt in besonderem Maße für die Belohnung.“
Verstärker verstehen

Dieses Buch hilft nicht nur Lernverhalten und Verstärker besser zu verstehen, sondern hat auch ein Augenmerk darauf, warum ein gewisses Verhalten überhaupt entsteht.

Für mich ist dieses Buch für jeden Hundehalter empfehlenswert!