Training & Verhaltensberatung

Respektvoller Umgang mit dem Hund (und Hundehalter) wie auch gewaltfreie Erziehung ist mir ein besonderes Anliegen. Ich arbeite mit Hunden über positive Motivation und Bestärkung, Gewalt sowie Druck haben im Training nichts mehr verloren. Mein Ziel ist eine vertrauensvolle und respektvolle Mensch-Hund-Beziehung, in welcher Sie Ihren Hunden lesen und verstehen lernen und dadurch in den verschiedensten Alltagssituationen richtig reagieren können und, in welcher der Hund freudig mit Ihnen zusammenarbeitet.

Jeder Hund sowie jeder Mensch ist anders, der Charakter von Hundehalter und Hund als auch die Erfahrungen Beider sind wichtig, um einen sinnvollen Trainingsplan zu erstellen. Am Anfang steht immer ein Erstgespräch, um Ihre persönlichen Anforderungen an das Training sowie Ihre zu erreichenden Ziele herauszufinden. Die Art des Trainings sowie das Lerntempo werden immer auf das Mensch-Hunde-Team, unter Einbezug der aktuellen Situation und der bisherigen Erfahrungen, abgestimmt.

Bitte beachten Sie, dass es jedoch keine Pauschallösungen oder Patentrezepte gibt, die bei jedem Hund und Hundehalter „funktionieren“. Wenn man das Verhalten seines Hundes ändern will – besonders bei Problemverhalten -, benötigt man viel Geduld und Konsequenz, da man nur durch kleinen Trainingsschritten längerfristige Erfolge erzielen kann.

Ich biete Ihnen:

Alltagstraining
Verhaltensberatung
Verhaltensberatung in Kombination mit Massage bzw. Bewegungstraining
Hundeführschein Vorbereitung
Beratung vor/bei Übernahme eines Hundes

 


 

 

-) Alltagstraining / Grundgehorsam

Bei dem Begriff Alltagstraining werden den meisten Menschen die klassischen Grundkommandos Sitz, Platz, Fuß in den Sinn kommen. Obwohl die Grundkommandos ein Teil des Alltagstrainings sind, geht es hierbei nicht nur um das Erlernen der verschiedenen Kommandos. Die Ansprüche des Hundehalters werden auf die Bedürfnisse des Hundes abgestimmt. Ein wichtiges Ziel des Alltagstrainings ist, dass Sie Ihren Hund lesen und verstehen können. Wichtig ist auch, dass das Training Mensch und Hund gleichermaßen Spaß macht. Zum Alltagstraining kann beispielsweise Grundkommandos, Hundebegegnungen, richtiges Equipment, Tipps zur richtigen Beschäftigung/Auslastung, Maulkorbgewöhnung, Leinenführung etc. gehören.

-) Verhaltensberatung

Aggression gegenüber anderen Hunden/Menschen, Unsicherheit bzw. Ängstlichkeit, Hyperaktivität etc. gehören zu den Problemen weshalb Hundetrainer bzw. -psychologen oft aufgesucht werden. Gemeinsam analysieren wir die Ursache von unerwünschtem bzw. problematischem Verhalten Ihres Hundes und erstellen einen individuellen Trainingsplan. Durch meine Arbeit als Tierpfleger – bei welcher ich bereits mit Hunden mit den unterschiedlichsten Problemen arbeiten durfte – ist mir die Arbeit mit Hunden aus dem Tierschutz ein besonderes Anliegen.

-) Verhaltensberatung in Kombination mit Massage bzw. Bewegungstraining

Die Lebensqualität, die Gemütslage, das Wohlbefinden sowie das Wesen des Hundes werden stark durch Schmerzen beziehungsweise Schmerzfreiheit bestimmt. Im Gegensatz zu uns Menschen, kann uns der Hund leider nicht verbal mitteilen, was ihm Schmerzen verursacht. Die meisten Hunde reagieren erst, wenn der Schmerz fast unerträglich ist mit einem Fiepen oder Winseln. Nachdem sie uns nicht mündlich mitteilen können, wenn sie Schmerzen haben, reagieren manche Hunde bei Berührungen an einer schmerzhaften Stelle dann mit Knurren oder sogar schnappen.

Aggression und plötzlich auftretendes „Problemverhalten“ ist also nicht immer das, wonach es aussieht. Schmerzen führen oft zu Verhaltensänderungen, der Hund kann aggressiv oder apathisch reagieren, ruhelos und nervös oder schlapp und antriebslos sein. Viele Verhaltensauffälligkeiten sind auch auf z.B. Verspannungen zurück zu führen oder umgekehrt. Massage gemeinsam mit Verhaltensberatung / Training kann bei aggressiven, ängstlichen und hyperaktiven Hunden zu besseren Erfolgen führen.

-) Hundeführschein Vorbereitung (Dauer: 60 min)

Die Vorbereitung für den Wiener Hundeführschein kann einzeln oder in einer Kleingruppe stattfinden. Wir gehen die einzelnen Prüfungsmodule gemeinsam durch und erarbeiten gemeinsam die Aufgaben, die Ihnen Schwierigkeiten bereiten. Den Hundeführschein können Sie danach beispielsweise in der Hundeschule Mannsberger absolvieren.
Da mir Hunde aus dem Tierschutz besonders am Herzen liegen und diese leider oft unter Vorurteilen leiden, biete ich für Hunde, die aus dem Tierquartier Wien übernommen wurden, spezielle Konditionen!

 

-) Beratung vor bzw. bei Übernahme eines Hundes (Dauer: 60 min)

In diesem Beratungsgespräch versuche ich Ihnen bei der passenden Auswahl Ihres zukünftigen vierbeinigen Gefährten zu helfen. Die Fragestellungen können unterschiedlich sein und werden von Ihnen entschieden, dazu zählen beispielsweise: ein Hund aus dem Tierschutz oder vom Züchter, welche Rasse passt zu meinem Lebensstil, Vorbereitung auf den Einzug, Auswahl geeigneter Freizeitaktivität etc

 

Meine Preise findet sie hier.