Equipment: Führgeschirre

Nachdem ich bereits über Norweger- und Sattelgeschirre sowie Y-, Chow Chow- und Step In-Geschirre geschrieben habe, möchte ich in diesem Teil auf die verschiedenen Arten von Führgeschirren eingehen.

Die Führgeschirre gehören heutzutage zu den beliebtesten Geschirren neben den Norweger-Geschirren und ist dadurch in vielen Farben, Mustern und Formen erhältlich.

Die einfachste Form der Führgeschirre wird H- oder T-Geschirr genannt. Diese bestehen aus einer Schlaufe um den Hals, welche durch einen Rücken- und Bauchsteg mit einer Schlaufe, die um den Brustkorb verläuft, verbunden ist.

 

Bei einer weiteren Variante verläuft der Bauchgurt in einer schrägen Linie vom Bauchsteg zum Rückensteg.

(c) niggeloh.de
(c) niggeloh.de

Eine weitere Variante des Führgeschirres wird gerne X- oder Kreuzgeschirr genannt. Hierbei verläuft der Rücken- oder Bauchsteg kreuzförmig. Diese Form ist besonders für Hunde mit schmalem Brustkorb geeignet, da bei diesen Hunden ein Geschirr mit einem normalen Steg oft verrutscht.

140020_45396
(c) trixie.de

 

Vorteile:

  • Die meisten Hunde können es ohne Einschränkungen des Bewegungsapparates tragen.
  • Das Herausschlüpfen ist bei dieser Geschirrart etwas schwieriger möglich.
  • Wenn zwei Verschlüsse vorhanden sind, ist es leicht anzuziehen ohne dass man eine Pfote des Hundes anheben muss.
  • Ein gut sitzendes Führgeschirr schränkt die Bewegung der Schulter bzw. der Vorhand nicht ein.
  • Viele H-Geschirre haben mehrere Verstellmöglichkeiten.
  • Man kann diese Art von Geschirren für den Alltag sowie für viele sportliche Aktivitäten nutzen.

Nachteile:

  • Wenn der Rückensteg zu kurz ist, kann es in den Achseln scheuern.
  • Langhaarige Hunde können das Problem haben, dass die normalen Führgeschirre verrutschen.
  • Wenn nur ein Verschluss vorhanden ist, muss man eine Pfote anheben, um das Geschirr anzuziehen, was bei unsicheren oder hektischen Hunden problematisch sein kann.

 

Die Führgeschirre gehören zu meinen persönliche Lieblingsgeschirren, wobei nicht jedes Führgeschirr gleich ein gutes Geschirr ist, da es starke Qualitätsunterschiede bei den unterschiedlichen Modellen und Marken gibt! Wie bei allen Geschirrarten ist es wichtig, dass es dem Hund wirklich passt und nirgends scheuert.