Allgemein

Es handelt sich hierbei nicht um ein übliches Turnier, wo Mensch-Hunde-Teams gegeneinander antreten! Jeder, der die vorgegebene Anzahl an Übungen besteht, erhält eine Urkunde und eine Medaille.

Es soll möglichst ohne Locken durch Spielzeug oder Leckerli gearbeitet werden, damit sich der Hund auf seinen Körper konzentriert und die Übungen bewusst durchführt.
Bei den Übungen geht es nicht um Schnelligkeit, sondern um ordentliche, bewusst durchgeführte und ausbalancierte Durchführung.

Ich empfehle den Hund vor dem Antritt aufzuwärmen und danach ein Cool Down durchzuführen! Bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen sollte Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt gehalten werden, welche Übungen der Hund durchführen darf und welche nicht. Ich übernehme keine Gewähr und Verantwortung für Verletzungen, die bei der Durchführung möglicherweise entstehen können.

Hier findet ihr die Übungen für die jeweiligen Kategorien:

Bronze
Silber
Gold
Platin
Sonderkategorie Hundeturnprofi
Sonderkategorie Hundeturnchampion

spencer

Teilnahmebedingungen und Durchführung

  1. Die Teilnahme ist für jedes Mensch-Hund-Team möglich. Der Hund muss aber mindestens 6 Monate alt sein.
  2. Hunde unter einem Jahr dürfen nur die Kategorie Bronze ablegen.
  3. Der/Die menschliche TeilnehmerIn muss mindestens 12 Jahre alt sein. Minderjährige können nur in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen.
  4. Bei der Anmeldung muss angegeben werden, welche Kategorie (Bronze, Silber, Gold oder Platin) abgelegt wird. Man beginnt immer mit Bronze, für die Kategorie Silber muss Bronze bereits positiv bestanden sein, für die Kategorie Gold muss Bronze und Silber bereits positiv bestanden sein und für Platin muss Bronze, Silber und Gold positiv bestanden sein.
  5. Bei der Sonderkategorie „Hundeturnprofi“ muss die volle Punktezahl von Bronze, Silber und Gold erreicht werden, für die Sonderkategorie „Hundeturnchampion“ müssen 58 von 61 Punkte in Bronze, Silber, Gold und Platin erreicht werden.
  6. An einem Tag können maximal zwei Kategorien absolviert werden.
  7. Die Gebühr für eine Kategorie beträgt 15 Euro pro Hund und pro Kategorie. Für die Sonderkategorien entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Anmeldegebühr muss bis spätestens eine Woche vor dem Turnier auf dem Konto eingelangt sein.
  8. Das Turnier kann indoor oder outdoor stattfinden.
  9. Bei allen Kategorien gilt:
  • Es darf nur positiv mit dem Hund gearbeitet werden. Körperliches Strafen negatives Einwirken auf den Hund ist verboten.
  • Körperliche Manipulationen (wie z.B. ziehen am Hund, den Hund auf die Geräte stellen, etc.) sind verboten.
  • Die Sicherheit des Hundes steht immer im Vordergrund.
  • Der Hundehalter muss selbst auf Erkrankungen oder Probleme des eigenen Hundes eingehen bzw. diese berücksichtigen.
  • In der Kategorie Bronze hat man für alle Übungen insgesamt 10 Minuten Zeit, in der Kategorien Silber, Gold und Platin hat man insgesamt 15 Minuten Zeit.
  1. Kategorie Bronze:
  • 10 von 15 der vorgegeben Übungen müssen gezeigt werden.
  • Das Motivieren und Bestätigen mit Leckerlis, Spielzeug, Clicker, Markerwort etc. ist zulässig.
  1. Kategorie Silber:
  • 12 von 15 der vorgegeben Übungen müssen gezeigt werden.
  • Das Motivieren und Bestätigen mit Leckerlis, Spielzeug, Clicker, Markerwort etc. ist zulässig.
  1. Kategorie Gold:
  • 12 von 16 der vorgegeben Übungen müssen gezeigt werden.
  • Das Motivieren und Bestätigen mit Leckerlis, Spielzeug, Clicker, Markerwort etc. ist zulässig.
  1. Kategorie Platin:
  • 13 von 15 der vorgegeben Übungen müssen gezeigt werden.
  • Das Motivieren und Bestätigen mit Leckerlis, Spielzeug, Clicker, Markerwort etc. ist zulässig.
  1. Vor Antritt zum Turnier müssen die Geräte ausgewählt werden, wenn die Übungen auf mehreren Geräten möglich wäre.
  2. Die Übungen erfolgen in der unten aufgelisteten Reihenfolge.
  3. Pro Übung hat jeder Teilnehmer maximal drei Versuche.
  4. Die Übungen werden von einem Prüfer, der vorher bekannt gegeben wird, bewertet. Bewertet werden die Übungen mit „erfüllt“ oder nicht „nicht erfüllt“. Zur Disqualifikation führen körperliche Manipulationen, Strafmaßnahmen, deutliche Anzeichen von Angst bzw. Überforderung und übertriebenes Vorführen der Übungen mit Gefährdung des Hundes.
  5. Bei positivem Bestehen einer Kategorie erhält das Mensch-Hunde-Team eine Urkunde und eine Medaille. Für die Sonderkategorien erhält das Mensch-Hunde-Team eine kleine Trophäe.
  6. Ich übernehme keine Haftung für Unfälle oder Verletzungen während des Trainings oder des Turniers.